NO!art  |  ÜBER UNS  |  KÜNSTLER  |  MANIPULATION  |  MAIL

DE | EN

Klaus Fabricius homepage  
Memo suchen und finden im NO!art-Archiv

   MEMO
   AKTIVITÄTEN
   GESCHRIEBENES
   WERKE
   REZENSIONEN

    NO!art  ist
    die strategische
    Kreuzung,
    auf der sich
    künstlerische
    Produktion und
    gesellschaftlich
    kulturelle Aktionen
    begegnen.

    NO!art
    Testament:
    STUETZPUNKT
   FOUNDATION

    NO!art
    Manipulation
    durch die
    BORIS LURIE ART
   FOUNDATION [BLAF]

    NO!art
    Mail an das
    NO!headquarter

Portrait Klaus Fabricius

KLAUS FABRICIUS, geboren 1956 in Paderborn. Arbeitet mit der Absicht, dass das Staunen über die Welt Bilder hervorbringt, deren Existenz und Fragwürdigkeit die Erkenntnis von der Welt letztendlich unangreifbar macht. Involviert in der NO!art-Bewegung seit 1998. Lebt in Stuttgart. homepage

„Die Pointen, die Klaus Fabricius setzt, schlagen mit aller Schärfe. Und auch seine Arbeiten bedienen sich sehr wohl des uns Vorbewussten, dessen, was Gedankengänge freisetzt. Merkwürdige und ungewohnte Zwitterwesen zwischen Plastik, Malerei, Environment, Maschine, Photoprints, Segmente von scharfzüngigem Metall, das Flackern von Glühbirnen, die ihrerseits Kerzenflammen imitieren sollen und flugs den Biedermeier in Brand setzen. Es ist das konsequent durchgehaltene Prinzip der Collage und Assemblage von Titel, Materialien, Ladungen, Befindlichkeiten, die sie nicht nur auslösen, sondern provozieren. Und weit über das Naheliegende hinaus sind diese Kommentare zur Welt und Weltgeschehen stets ein weniges um die Ecke zu denken. Diese Bildobjekte scheuen sich nicht, Geschichten zu erzählen, andere zu zitieren, adaptieren, umzuwandeln. Wanderung in Bildern, in den fremden, zu den eigenen.“ - Gerhard van der Grinten

2019  DER ANIMIERTE SEHSINN | Ausstellung Michas Lädle, Stuttgart

2018  IN-A-GADDA-DA-VIDA | Freilicht-Kunst-Schau, Paderborn
           POLITIK-ETHIK-KUNST | Übermalung

2017  NEUE WEBSITE fabiart.de
           MITTEN IM LEBEN - MORGEN IST HEUTE | Ausstellung Michas Lädle, Stuttgart

2016  DAS WOHIN UND WOZU | Ausstellung Michas Lädle, Stuttgart
           KEINE KOMPROMISSE | Rezension zur Boris Lurie-Ausstellung in Berlin
           NEUE WERKE | Collagen + Objekte

2014  NEW YORK REPORT | Bemerkensertes

2013  DIALOG ‒ TRIALOG #2 | Museum Biedermann, Donaueschingen

2010  ABTART | Galerie Co-Manager, Stuttgart

2009  PROLOG IM STUMPFEN FRÜHLING | Zero Arts, Stuttgart (Germany)

2008  KEINE SCHONZEIT | Galerie Werkstatthaus, Stuttgart (Germany)

2006  IMAGES + OBJECTS | Galerie Herrenberg (Germany)

2003  NO!art in BUCHENWALD | Boris Lurie: Geschriebigtes ..., Katalogbuch, Stuttgart
           Beiträge:GRENZLANDZur NO!art ins KZ

2002  BILDER + OBJEKTE | Galerie Dorn, Stuttgart

2001  HIMMEL UND ERDE | Galerie Dorn, Stuttgart

1999  BORIS LURIE | Galerie Dorn, Stuttgart
           STARELESS AND BIBLEBLACK | Karin Wohlfahrt und Klaus Wolf, art act 1

1998  ZUR NO!art INS KZ | Weimar-Buchenwald

NO!art-INVOLVIERTE KÜNSTLER: ARMENTO + ARONOVICI + BAJ + BARATELLA + BECHER + BROWN + BRUNET + BRUNO + BRUS + CHORBADZHIEV + D'ARCANGELO + DE RUVO + DAYEN + EHM-MARKS + ERRO + FABRICIUS + FISHER + GATEWOOD + GEORGES + GERZ + GILLESPIE + GILMAN + GOLDMAN + GOLUB + GOODMAN + HALLMANN + HJULER + KAPROW + KIRVES + KUSAMA + KUZMINSKY + LEBEL + LEVITT + LONG + LURIE + MASTRANGELO + MEAD + MESECK + PATTERSON + PICARD + PINCHEVSKY + RAMSAUER + RANCILLAC + ROUSSEL + SALLES + SALMON + SCHEIBNER + STAHLBERG + STUART + TAMBELLINI + TOBOCMAN + TOCHE + TSUCHIYA + VOSTELL + WALL + WOLF + WOYTASIK + ZOWNIR

_____________________________________________________________________
© http://fabricius.no-art.info/_memo-de.html